Informationen zu den Auswirkungen des Corona-Virus

### Stand: 06.09.2021 ###

Ab 19. August 2021 gilt die aktualisierte Coronavirus­-Schutzverordnung.

 

Ob im Rheingau-Taunus-Kreis Maßnahmen des hessischen Präventions- und Eskalationskonzepts in Kraft treten, hängt von der Sieben-Tage-Inzidenz des Landkreises ab. Der beim RKI veröffentlichte Inzidenzwert des Landkreises ist hierfür maßgeblich. Ob im Rheingau-Taunus-Kreis ein Schwellenwert überschritten wurde, finden Sie hier.

Steigt in einem Landkreis die Inzidenz drei Tage in Folge über 35, gelten die Regeln des hessischen Präventions- und Eskalationskonzeptes unmittelbar ab dem übernächsten Tag. Der Landkreis wird dann eine Allgemeinverfügung veröffentlichen. Außer Kraft treten die Regeln, wenn an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen die Inzidenz von 35 wieder unterschritten wird, ebenfalls am übernächsten Tag.

 

Hessisches Eskalationskonzept

Regelungen im Detail

Private Treffen

  • 10-Personen-Kontaktbeschränkung für Nicht-Geimpfte bzw. Nicht-Genesene.
  • Ab 25 Personen gelten Veranstaltungsregeln.

 

Das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Masken oder Schutzmasken der Standards FFP2, KN95 oder N95) ist vorgeschrieben in

  • Publikumsbereichen des Groß- und Einzelhandels einschließlich Ladenstraßen, Wochen-, in und auf Direktverkaufsstellen vom Hersteller oder Erzeuger, in Geschäften des Lebensmittelhandwerks

  • sowie von Poststellen, Banken, Sparkassen, Tankstellen, Wäschereien und ähnlichen Einrichtungen,

  • in gastronomischen Einrichtungen bei der Bedienung von Gästen, bei der Abholung von Speisen und Getränken oder als Gast bis zur Einnahme eines Sitzplatzes,

  • für die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs,

  • auf Bahnsteigen, an Haltestellen und in Zugangs- und Stationsgebäuden des ÖPNV.
    Selbstgenähte Stoffmasken sind dort nicht mehr zulässig.

 

Gastronomie

Gaststätten

  • Mit Hygiene- und Abstandskonzept geöffnet – drinnen und draußen.
  • Kontaktdatenerfassung
  • Maskenpflicht in Innenräumen für Personal und Gäste bis zum Platz
  • Negativ-Nachweis in Innen- und Außengastronomie

Ab einer Inzidenz von 35 kann der Landkreis eine Allgemeinverfügung mit weiteren Regelungen erlassen.

Download "Wichtigste Regeln für die Gastronomie"

Weinprobierstände

Weinprobierstände, die als Gaststätten im Sinne des Hessischen Gaststättengesetzes im Gewerbemelderegister angemeldet sind können nach Maßgabe der o.g. Regelungen für die Gastronomie mit Kontakterfassung öffnen.

Weinstände, die als temporäre Veranstaltungen mit einem vereinfachten Antrags- und Genehmigungsverfahren für Veranstaltungen genehmigt werden bzw. sind, fallen unter Zusammenkünfte und Veranstaltungen der CoSchuV und können im Freien veranstaltet werden, wenn

  1. Die Teilnehmerzahl im Innenbereich 750 und im Außenbereich 1500 Personen nicht übersteigt oder die zuständige Behörde ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der Voraussetzungen gestattet. Geimpfte oder genesene Personenwerden bei der Teilnehmerzahl nicht eingerechnet.
  2. Kontakterfassung
  3. Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung für Gäste überall dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann (Warteschlangen, Eingangsbereich etc.).

Übersicht der Regelungen für Weinprobierstände

Plakat Corona-Regeln

Download Auflagen zur Öffnung der Weinprobierstände

 

Vinotheken

  • mit gaststättenrechtlicher Genehmigung: siehe Regelung Gastronomie

  • ohne gaststättenrechtliche Genehmigung und der ab Hof Verkauf fallen unter Verkaufsstätten und ähnliche Einrichtungen. Hier darf der Verkauf stattfinden. Es wird empfohlen, eine Verprobung zu unterlassen. Folgende Regelungen gelten:
    - ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Es besteht im und vor dem Verkaufsraum eine Verpflichtung zum Tragen medizinischer Masken
    - Aushänge zu den erforderlichen Abstands­ und Hygienemaßnahmen gut sichtbar angebracht werden.
    - Geeignete Hygienekonzepte entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen getroffen und umgesetzt werden.
    - die Steuerung des Zutritts und die Vermeidung von Warteschlangen erfolgt.
    - Die Verwendung einer medizinischen Maske ist für Personal und Kunden verpflichtend.

Download Hygiene-Plakat für Vinotheken

 

Reisen

Übernachtungsangebote einschließlich der Bewirtung der Übernachtungsgäste sind zulässig, wenn

  • bei Aufenthalten zu touristischen Zwecken ein Negativnachweis nach bei der Anreise vorgelegt wird; dies gilt nicht, wenn in der Unterkunft keine Gemeinschaftseinrichtungen betrieben werden,
  • die Kontaktdatenerfassung der Gäste erfolgt,
  • ein Hygienekonzept vorliegt und umgesetzt wird.

Bei einer Inzidenz über 35 wird bei längeren Aufenthalten zusätzlich ein Negativnachweis zweimal pro Woche verlangt.

3G-Regel im Hotel: Geschäftsreisende bleiben von der Testpflicht ausgenommen
Auch wenn die erlassenen Allgemeinverfügungen bei der Regelung, dass ab erhöhten Inzidenzen zwei Tests (oder eben der Impf- bzw. Genesenennachweis) bei längerem Hotelaufenthalt erforderlich ist, keine Unterscheidung zwischen touristischen und geschäftlichen Übernachtungen treffen, gilt immer die Regel: Bei „notwendigen“ Übernachtungen findet die 3G-Regel keine Anwendung (§23 der CoSchuV gilt auch für die Allgemeinverfügungen).

 

Veranstaltungen und Kulturbetrieb

Veranstaltungen sowie Kulturangebote, wie Theater, Opern, Kinos und Konzerte, an denen mehr als 25 Personen teilnehmen, sind zulässig wenn

  1. in geschlossenen Räumen die Teilnehmerzahl 100 und im Freien 200 nicht übersteigt oder die zuständige Behörde ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestattet; geimpfte oder genesene Personen werden bei der Teilnehmerzahl nicht eingerechnet,
  2. die Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach § 4 erfasst werden und
  3. ein Abstands- und Hygienekonzept nach § 5 vorliegt und umgesetzt wird.

Bei einer Inzidenz über 35 ist der Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nur mit Negativ-Nachweis unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen) erlaubt. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.

Die Öffnung von Tierparks, Zoos, botanischen Gärten sowie Freizeitparks, sowie die Öffnung von Museen, Schlössern, Galerien und Gedenkstätten sowie Tierparks, Zoos und botanischen Gärten und ähnlichen Einrichtungen ist nur zulässig, wenn ein Abstands- und Hygienekonzept  vorliegt und umgesetzt wird.

Bei einer Inzidenz über 35 ist der Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten nur mit Negativnachweis erlaubt.

 

Groß- und Einzelnhandel

  • In Verkaufsstätten und ähnlichen Einrichtungen sind auf den ersten 800 Quadratmeter Verkaufsfläche höchstens eine Kundin oder ein Kunde je angefangener Verkaufsfläche von 10 Quadratmetern und auf die 800 Quadratmeter übersteigende Verkaufsfläche höchstens eine Kundin oder ein Kunde je angefangener 20 Quadratmeter, zulässig; für Einkaufszentren ist die jeweilige Gesamtverkaufsfläche maßgebend.
  • Es gilt die Maskenpflicht.

 

Corona-Testzentren finden Sie hier.

Die aktuell geltenden Corona-Regeln haben wir für Ihre ausländischen Gäste ins Englische übersetzt. Download

Einsatz der luca-App im Rheingau

Eine Kurzinformation finden Sie hier.

luca kann überall da eingesetzt werden, wo Menschen zusammenkommen.
luca Locations setzt für Sie die Kontaktdatenerfassung und -übermittlung für z.B. Ihren Gastronomiebetrieb, Ihre Veranstaltungsstätte, Ihr Geschäft, Ihre Sportveranstaltung oder Ihre Gemeinde um.
Registrieren Sie Ihren Standort bei luca Locations und starten Sie mit den Check-ins. Jetzt registrieren.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Einrichten von luca für Ihren Betrieb finden Sie hier.

Anonyme verifizierte Kontakt­daten­listen

luca Locations hilft Ihnen dabei, die Kontaktinformationen Ihrer Gäste und Kunden einfach zu erfassen und sie gleichzeitig sicher zu speichern. Ihre Gästelisten kann nur das Gesundheitsamt wieder entschlüsseln. Und auch nur, wenn Sie es erlauben.

luca Locations ist kostenlos verfügbar.

Druckvorlagen

Download Plakat- und Tischvorlagen, Hinweisschilder

WEITERFÜHRENDE LINKS

www.corona-navigator.de des Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes
www.hessen.de
www.hessen.tourismusnetzwerk.info

TELEFONISCHE ERREICHBARKEIT

Wir sind telefonisch für Sie und Ihre Gäste zu den gewohnten Zeiten erreichbar:
Montag bis Donnerstag 8 - 16 Uhr und Freitag 8 - 12 Uhr unter 06723-602720

Die Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind notwendig, während andere helfen, unsere Webseite zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie alle Cookies. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf Details.