Winkel

In Winkel kennt man Johann Wolfgang von Goethe recht gut. Denn der Dichterfürst war auf vielen seiner Rheinreisen Gast im Hause Brentano und ein Freund der Familie von Arnim. Die Rheinromantik jener Zeit ist auch heute noch zu spüren, wenn Hausherrin Angela Baronin von Brentano während einer Führung durch die historischen Räume facettenreich und spannend aus der Geschichte ihrer Familie erzählt.

Doch Winkel hat schon lange vor der Rheinromantik Geschichte geschrieben, unweit des Rheines steht eines der ältesten Steinhäuser Deutschlands. Das sogenannte „Graue Haus“, dessen Geschichte bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht, war Sitz des Rheingauer Rittergeschlechtes Greiffenclau. Die Familie, die in ihrer langen Geschichte Domherren, Kurfürsten, Feldherren, Erzbischöfe, Fürstbischöfe aber auch einfache Mönche und Nonnen hervorgebracht hat, zog es Mitte des 14. Jahrhunderts vor die Tore Winkels.

 Eingebettet in die sanfte Hügellandschaft, liegt heute inmitten der Weinberge das stolze Schloss Vollrads. Für den Wanderer, der sich auf der langen, ansteigenden Allee, die sich von Winkel gen Norden zieht, dem Schloss nähert, zeigt es sich nur zögerlich. Von weitem ist allein die Spitze des alten Wohnturms sichtbar, wie ein Fingerzeig, ein vorsichtiges Herausschauen aus einer langen wechselvollen Geschichte. Schloss Vollrads ist ein einzigartiges Denkmal für die Geschichte einer Familie, die über mehr als 800 Jahre dem Rheingauer Weinbau verbunden ist und sich um die Qualität und internationale Anerkennung Rheingauer Rieslinge verdient gemacht hat. Heute beherbergt das Schloss ein Gutsrestaurant und eine Vinothek im ehemaligen Kutscherhaus, in der die vollmundigen und eleganten Rieslinge aus der Monopollage Schlossberg probiert werden können.

Auf bekannten Weinlagen können auch die Winkeler Winzer zurückgreifen: Dachsberg, Hasensprung, Gutenberg und Jesuitengarten gehören zu den besten Weinbergen im mittleren Rheingau.

Informieren Sie sich im folgenden näher über die Winzer in Winkel.

Informieren Sie sich im folgenden näher über die Weinmajestäten aus Winkel.

zurück