RTKT intern 12/18
 
 

Liebe Mitglieder, liebe Partner und Interessierte,

auf diesem Weg möchten wir Sie via "Newsletter - RTKT intern" über Neuigkeiten aus dem Marketing Verein, Entwicklungen im Rheingau, Rhein-Main-Gebiet und Hessen sowie interessante Angebote informieren.

 
 
 
 
 

Inhalt:

Rheingau-Taunus Marketing e.V.

  • Inhouse-Seminar "Komfort durch Barrierefreiheit - konkrete Handlungsempfehlungen“, 03. Dezember 2018
  • Weihnachtliches Get together

Neues aus dem Haus der Region

  • Winterspezials gesucht
  • Rheingau KulTour in Geisenheim, 06. Dezember 2018
  • Artikel von Megha Paul - Pressereise Februar 2018
  • Museums-Shop im Brentano Haus
  • Rheingau Konferenz 2019 - Safe the Date

Neues aus der Region

  • 4. Regionalforum Rheingau, 20. November 2018
  • Tourismusstatistik Rheingau 2018

Neues vom Land Hessen / DTV

  • Förderung regionaltypischer Ferienhäuser und -wohnungen
  • Deutscher Tourismuspreis 2018
  • Bewerbungsstart Deutscher Fahrradpreis
  • Fahrgastrechte-Verordnung: Belastungen für Touristinformationen abwenden
  • Aus dem Fachausschuss Mobiliät
 
 
 
 
 

Rheingau-Taunus Marketing e.V.

 
 
 
 
 

Inhouse-Seminar zum Thema „Komfort durch Barrierefreiheit - konkrete Handlungsempfehlungen“, 3.12.2018

Barrierefreiheit ist ein wichtiges gesellschaftliches Thema und durch den demographischen Wandel wird der Bedarf an touristischen Angeboten weiter ansteigen.

Giesela Moser von MosGiTo und Brigitte Fach, Architektin für barrierefreies Bauen liefern in den beiden Halbtages-Seminaren einen umfassenden Überblick zum Thema und geben konkrete Handlungsempfehlungen. Im ersten Teil des Seminars wird ein Grundwissen vermittelt, wie die betroffenen Menschen besser verstanden und unterstützt werden können. Im zweiten Teil bekommen die Teilnehmer konkrete Tipps, wie man auch mit kleinen Kniffen die Barrierefreiheit in den eigenen Wänden erhöhen kann. Mehr Infos finden Sie im Fact-Sheet.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung per E-Mail bis zum 23. November 2018 an maren.gutberlet@kulturland-rheingau.de!

 
 
 
 
 

Weihnachtliches Get together des Marketingvereins

Herzliche Einladung zum weihnachtlichen Get together des Rheingau-Taunus Marketing Verein am 4. Dezember in den Weinpunkt in Hattenheim.

Los geht es um 16:30 Uhr mit einem Glühwein-Empfang bei Kerzenschein und kleinen Köstlichkeiten.

Anschließend werden wir im Weinpunkt von Frau Klier durch die Räumlichkeiten geführt, erfahren etwas über die kulturellen Veranstaltungen vor Ort und das Unternehmen, bevor wir dann gemeinsam zum gemütlichen Miteinander übergehen werden.

Die kulinarischen Genüsse werden dabei nicht zu kurz kommen.
Wir freuen uns auf eine ausgesprochen rege Teilnahme am 4. Dezember! Wir sehen uns!

 
 
 
 
 

Neues aus dem Haus der Region

 
 
 
 
 
 
 

Winterspecials gesucht!

Wir sind auf der Suche nach besonderen Angeboten für die sehr ruhige Zeit von Januar bis März. Eine Idee ist, die Veranstaltung von Winter-Wein-Barbecues an besonderen Orten. Das kann an den Weinprobierständen, auf der Hallgarter Zange oder dem Niederwald sein. Das Angebot sollte rustikal und gleichzeitig außergewöhnlich sein, wie z.B. Spareribs oder Wintersuppe aus dem Feuertopf, Flammlachsforelle aus dem Wispertal, Spezialitäten aus dem Smoker oder Wisperforelle aus dem mobilen Räucherofen etc.

Gerne bewerben wir auch besondere Pauschalangebote der Hotels wie z.B. Winterwellness, Winterwanderungen etc.

Wir unterstützen die Winterspecials in der Pressearbeit sowie der Vermarktung über unsere Internetseite und Social-Media-Kanäle. Außerdem planen wir eine „Reisewoche mit Harmony.fm“: Teaser, redaktionelle Beiträge, Interview zum Thema „Winterspecials im Rheingau“

Jetzt schon vielen Dank für Ihre Rückmeldung an maren.gutberlet@kulturland-rheingau.de bis zum 30.11.2018.

 
 
 
 
 
 
 

Rheingau KulTour - Auf Fackeltour mit Wolfgang Blum, 06.12.2018

Rheingau KulTour am 06.12.2018 führt durch Geisenheim

Als der Johannisberg noch Bischofsberg hieß, errichteten Benediktiner dort um 1100 das erste Kloster im Rheingau. Daran erinnert Kultur- und Weinbotschafter Wolfgang Blum am Nikolausabend im Rahmen der Donnerstag-Abend-Reihe „Rheingauer KulTour“. Die Wanderung führt vom Bahnhof Geisenheim durch den Kläuserweg in den Johannisberger Ortsteil Grund. Von dort steigen die Teilnehmer zum Goetheblick auf, wo sie das Panorama ins breite Rheintal genießen. Nach kurzer Rast besuchen sie kurz die Basilika, eine der Stempelstellen des Rheingauer Klostersteiges. Im Schlosshof erinnert Blum neben der Statue des Spätlesereiters an die Entdeckung der Spätlese im Herbst 1775. Im Schein ihrer Fackeln schlendern die Teilnehmer der Tour anschließend durch den Kläuserweg und den Stadtteil Pflänzer zum Bahnhof zurück.  

Wann: 06. Dezember 2018, 17 Uhr

Wo: Treffpunkt Bahnhof Geisenheim

Kosten: 7,00 € inkl. Fackel, Kinder (bis 14) zahlen nichts.

Dauer: 2 Stunden

Anmeldung nicht erforderlich. Infos unter 06722/750508 oder www.blum-wolfgang.de

Hier finden Sie die Tour auf einen Blick zum Ausdrucken und Aushängen.

 
 
 
 
 

Artikel von Megha Paul – Pressereise im Februar 2018

Der Artikel "Liquid indulgences in Germany" der Autorin Megha Paul aus Indien wurde im Magazin "Just For Women" veröffentlicht. Das Magazin erscheint monatlich mit einer Auflage von 65.000 Zeitschriften und ist Südindiens führendes Frauen Lifestyle-Magazin.

 
 
 
 
 

MUSEUMS-SHOP im Brentano Haus

Klein aber fein präsentiert sich der Museums-Shop in Oestrich-Winkel, direkt am Brentano Haus.

Hier können anspruchsvolle Geschenke, jetzt besonders auch für die Weihnachtszeit, erworben werden. Neben ausgesuchter Literatur über Goethe, Karoline von Günderrode auch z.B. die Rheingauer Küchengeschichten, Neunundneunzig mal Rheingau, Weinkompass und vieles mehr werden auch der Goethewein, Rheingauschokolade und –kaffee, Fruchaufstriche und Chutneys, Honig, Kerzen etc…. angeboten.

Museums-Shop am Brentano Haus
Hauptstr. 87
65375 Oestrich-Winkel

Öffnungszeiten:

April - Oktober: Mo - Fr 10 - 15 Uhr, Sa 10 - 16 Uhr, So und Feiertags 11 - 14 Uhr
November - März: jeden Tag von 11 - 14 Uhr

 
 
 
 
 

Rheingau Konferenz 2019 - Safe the Date 14.01.2019

Liebe Partnerinnen und Partner,

hiermit möchten wir Sie auf die nächste Rheingau Konferenz hinweisen und Sie bitten, diesen Termin vorzumerken.

Termin: 14. Januar 2019
Ort: Bürgerzentrum Oestrich
Zeit: 10 – 16/17 Uhr

Das übergeordnete Thema der Rheingau Konferenz 2019 wird „Empfehlungsmarketing“ sein. Als Key Note Speaker konnten wir Roman Kmenta gewinnen.

Mit seinem Vortrag „Empfehlungsmarketing 2.0. – der Königsweg zur Kundengewinnung“ wird er den Impuls für die anschließende Workshop-Arbeit geben.

Die offizielle Einladung mit dem detaillierten Programmablauf für den Tag erhalten Sie rechtzeitig. Eine Anmeldung ist ab dann möglich.

Wir freuen uns schon jetzt sehr auf viele, viele Teilnehmer!

 
 
 
 
 

Neues aus der Region

 
 
 
 
 

Viertes Regionalforum Rheingau, 20.11.2018

Neben Informationen über die Arbeit und die LEADER-Projekte des Vereins für Regionalentwicklung e.V.  erwartet Sie auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Highlight. Bekannte Persönlichkeiten aus und um die Drosselgasse laden Sie zu etwas Besonderem ein. Lassen Sie sich von charmanten Damen in die weltbekannte „Gasse“ entführen und entdecken Sie das „Herzstück der Region“ auf seinem Weg in die Zukunft.

Der Verein Regionalentwicklung Rheingau e.V. als Lokale Aktionsgruppe Rheingau und die Werbegemeinschaft rund um die Drosselgasse freuen sich auf einen schönen Abend mit Ihnen!

Anmeldungen richten Sie bitte per E-Mail an regionalmanagement@zukunft-rheingau.de. Vielen Dank!

 
 
 
 
 

Tourismusstatistik Rheingau 2018

Ankünfte der Gäste

im September 2017: 49.289 - im September 2018: 48.756

Übernachtungszahlen 

im September 2017: 100.951 - im September 2018: 102.833

Durchschnittliche Aufenthaltsdauer

im September 2017: 2,10 Tage - im September 2018: 2,14 Tage

 
 
 
 
 

Neues vom Land Hessen / DTV

 
 
 
 
 

Förderung regionaltypischer Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Das Land Hessen fördert den Umbau von Ferienhäusern und Ferienwohnungen im ländlichen Raum.

Alle Informationen finden Sie hier.

 
 
 
 
 

„ContentNetzwerk Brandenburg“ gewinnt Deutschen Tourismuspreis

2. Preis für „TimeRide VR Cöln“ / 3. Preis für „FlämingSchmiede“ / „deutschlandLiebe“ erhält Publikumspreis.

Der Deutsche Tourismuspreis 2018 geht an das „ContentNetzwerk Brandenburg“ der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH. Der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) hat gestern in Bonn den Innovationspreis für zukunftsweisende Produkte und Projekte im Deutschlandtourismus verliehen.
Digitale Inhalte in hoher Qualität zur Verfügung zu stellen ist eine Herausforderung für alle Akteure im Tourismus. Die TMB begegnet ihr mit dem „ContentNetzwerk Brandenburg“. Landesweit pflegen 450 Redakteure Unterkünfte, Veranstaltungen und Points of Interest in das touristische Betriebssystem ein. Schulungen, Redaktionshandbücher und eine zentrale Eingabeprüfung sichern die Qualität. Die Daten werden lokalen als auch externen Partnern zur Verfügung gestellt. So soll jedem Gast in jeder Phase seiner Reise bedarfsgerechter Content ausgespielt werden.

 
 
 
 
 

Deutscher Fahrradpreis: Bewerbungsstart

Ob Radschnellweg, Fahrradparkhaus oder App: Der Deutsche Fahrradpreis sucht erneut richtungsweisende Projekte und Maßnahmen, die das Radfahren im Alltag, in der Freizeit oder im Tourismus fördern.

Bis zum 31. Januar 2019 können sich Einzelpersonen, Vereine, Unternehmen und Institutionen bewerben. In der Jury ist auch der DTV vertreten. In den Kategorien „Infrastruktur“, „Service“ und „Kommunikation“ winken Preise für die Erst-, Zweit- und Drittplatzierten. 

 
 
 
 
 

Fahrgastrechte-Verordnung: Belastungen für Touristinformationen abwenden

Nach Plänen der EU-Kommission und des Verkehrs- und Tourismusausschusses des Europäischen Parlaments sollen Fahrkartenverkäufer künftig Pflichten von Bahnunternehmen übernehmen. Im Zuge einer neugefassten Fahrgastrechte-Verordnung müssten sogar Touristinformationen, die Bahntickets verkaufen, Reisende auch nach Reiseantritt über Verspätungen und Anschlussverbindungen informieren und Hilfeleistungen im Fall von Verspätungen leisten, also Mahlzeiten anbieten und für Hotelunterbringung sorgen. 

DTV-Präsident Reinhard Meyer: „Gerade im ländlichen Raum schließen Touristinformationen eine Angebotslücke, weil an immer mehr Bahnstationen keine Fahrkarten mehr am Schalter verkauft werden. Sollten die Touristinformationen jetzt auch bei Zugverspätungen und Zugausfällen in die Pflicht genommen werden, wäre der Rückzug aus dem Fahrkartenverkauf die zwangsläufige Folge. Ich bezweifle, dass dies im Sinne des Verbraucherschutzes ist. Hier werden schlicht die Falschen zur Verantwortung gezogen. Wenn ich eine Briefmarke am Kiosk kaufe, beschwere ich mich auch nicht beim Verkäufer, wenn der Brief nicht ankommt.“ Seit Monaten setzen sich DTV und DRV gemeinsam gegenüber Bund und EU dafür ein, Touristinformationen und Reisebüros aus dem Anwendungsbereich der Verordnung herauszunehmen. Ob die EU-Fahrgastrechte-Verordnung noch bis zur Europawahl im Mai 2019 abgeschlossen wird, ist fraglich. Eine Positionierung des EU-Rates steht noch aus.

 
 
 
 
 

Aus dem Fachausschuss Mobilität

Wie können touristische Bedürfnisse zukünftig noch stärker in der Nahverkehrsplanung berücksichtigt werden?

Dieses Thema diskutierte der DTV-Fachausschuss Mobilität in seiner letzten Sitzung – unter anderem anhand des Beispiels des Nahverkehrsplans des Zweckverbands Süd-Niedersachsen. Die Teilnehmer verständigten sich darauf zu evaluieren, ob eine Best-Practice-Handreichung für Verkehrsplaner und Touristiker in der zukünftigen DTV-Gremienstruktur erarbeitet werden kann. Ein weiteres Best-Practice-Beispiel zum Thema Mobilität und Digitalisierung stellte der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen vor: „Mobility inside" soll Fahrgästen künftig Zugang zu allen Tarifen, Tickets und Fahrplänen des ÖPNV deutschlandweit über eine einzige Plattform ermöglichen. Start in ersten Pilotregionen ist für Anfang 2019 geplant. Bei Rückfragen zum Fachausschuss und zu den genannten Themen steht Ihnen Iris Hegemann gerne zur Verfügung.

 
 
 

Sie erhalten diesen Newsletter an: ###USER_email###

Herausgeber: Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH, Probeck´scher Hof, Rheinweg 30, 65375 Oestrich-Winkel, Telefon (06723) 60 27 20, Telefax (06723) 60 27 215, tourist@rheingau.com, www.rheingau.com, Vertretungsberechtigte: Thorsten Reineck, Geschäftsführer