Eltville-Erbach

Rheingauer Krimiabende in Weingütern: Meddi Müller liest bei den Winzern von Erbach

Kalendereintrag 20.11.2019 – 19:30-21:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Eltville-Erbach - Winzer von Erbach

Ringstr. 28
65346 Eltville-Erbach

Tel. +49 6123 62414Fax +49 6123 4799

info@winzer-von-erbach.de

www.winzer-von-erbach.de

Kontakt/Veranstalter:

Bachmanns Wein+Kultur - Über den Dächern von Eltville

Postfach 1327
65333 Eltville am Rhein

Tel. +49 172 6642019Fax +49 6123 794835

info@eltviller-vinothek.de

www.eltviller-vinothek.de

„Das Blut tropft – der Wein fließt“ lautet das Motto der im ersten Jahr so fulminant gestarteten und in den Folgejahren ebenso erfolgreich fortgesetzten Veranstaltungsreihe „Rheingauer Krimiabende in Weingütern“, die nach der großen Resonanz nun auch in diesem Jahr wieder an jedem Mittwoch im November stattfindet. Die Krimi-Lesereihe steht wieder unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Rheingauer Weinbauverbandes, Peter Seyffardt. In ihr präsentieren verschiedene Autorinnen und Autoren ihre Romane und Kurzgeschichten in verschiedenen Rheingauer Weingütern, die nicht nur Weine und Sekte, sondern auch Kleinigkeiten zu essen zu den Lesungen reichen. Auf diese Weise möchte der Veranstalter, Bachmanns Wein+Kultur, mit Unterstützung der Stadt Eltville und des Eltviller Wein- und Kulturvereins e.V. eine enge Verknüpfung zwischen der Weinkultur und der Kriminalliteratur schaffen. Besucherinnen und Besucher können mit allen Sinnen genießen - indem sie sich sowohl die Literatur als auch den Wein schmecken lassen. Denn Wein und Krimis haben etwas Spannendes gemeinsam: Erst am Ende zeigt sich das Ergebnis.

Der heutige Autor ist Meddi Müller. Er wird aus seinem Roman „Mord in Berkersheim“ lesen: www.charlesverlag.de/buecher/mord-in-berkersheim/: Frankfurt 1946, der 2. Weltkrieg ist seit über einem Jahr vorbei. Der Domtürmer Heinrich Niemann und sein Freund Kommissar Schuhmann haben sich längst zur Ruhe gesetzt. Während die Bevölkerung Frankfurts mit dem Wiederaufbau der Stadt beschäftigt ist, verläuft das Leben im Dorf Berkersheim beinahe wieder normal. Mit der Ruhe ist es jedoch vorbei, als eines Tages die Leiche des US-Sergeants Frank Delany in der abgebrannten Scheune des ortsansässigen Landwirts Walter Schulte gefunden wird. War es ein Unfall oder Mord? Warum war der amerikanische Soldat in der Scheune? Was hat es mit dem umherwandernden Waisenkind Gretchen auf sich, das in der Scheune Unterschlupf gesucht hat und nur knapp dem Feuer entkommen konnte? Kann das Mädchen zur Klärung des Falles beitragen? Diese Fragen muss Adam Lorenz, Neffe des ehemaligen Domtürmers, beantworten, um die Anschuldigungen gegen seinen besten Freund Emil Schuhmann zu entkräften – denn sie sind die Erben des Türmers … Dieses Buch ist die erste Fortführung der Türmer-Saga von Meddi Müller und setzt 34 Jahre nach dem letzten Fall des Frankfurter Domtürmers Heinrich Niemann und des Kommissars Gerhard Schuhmann an, die in den vorangegangenen Büchern spektakuläre Fälle gelöst haben.

Weitere Informationen:
www.eltviller-vinothek.de

Eintritt/Kosten:
10 Euro, für alle vier Abende zusammen 36 Euro

Vorverkauf: