Wiesbaden

Musik war Hoffnung – Wider das Vergessen

Kalendereintrag 25.05.2020 – 19:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Wiesbaden - Hessisches Staatstheater, Großes Haus

Christian-Zais-Str. 3
65189 Wiesbaden

Tel. +49 611 132325

http://www.staatstheater-wiesbaden.de/

Kontakt/Veranstalter:

Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Christian-Zais-Straße 3
65189 Wiesbaden

Tel. +49 611 1321

info@staatstheater-wiesbaden.de

www.staatstheater-wiesbaden.de

Das Merlin Ensemble Wien sowie Regisseur und Dramaturg Hermann Beil erinnern anlässlich des 75.  Jahrestags des Kriegsendes an die unzähligen Opfer, die während der Nazizeit deportiert und umgebracht wurden. Fast vergessene Musik wie die Violinsonate des ermordeten Komponisten Viktor Ullmann und Werke von Gideon Klein, Hans Krása und Pavel Haas, die im Konzentrationslager Theresienstadt entstanden sind, haben wie durch ein Wunder den Weg in die Freiheit gefunden. Die Komponisten wurden in den KZ Lagern ermordet. Doch ihre Musik lebt weiter. Zusammen mit den Worten von Schriftstellern wie Jura Soyfer, Milena Jesenská und Leo Straus, die ebenfalls Opfer des Nationalsozialismus wurden, ist dieses musikdramatische Programm ein Signal gegen das Vergessen!

Weitere Informationen:
https://www.staatstheater-wiesbaden.de/programm/spielplan/2020-05/musik-war-hoffnung-imf-2020/6970/