Kloster Eibingen in Rüdesheim am Rhein

Die Benediktinerinnen-Abtei St. Hildegard (auch Kloster Eibingen genannt) wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut und ist das Nachfolgekloster der beiden von der heiligen Hildegard in den Jahren 1148 und 1165 gegründeten Klöstern Rupertsberg und Eibingen. Sie liegt oberhalb der Stadt Rüdesheim am Rhein, mitten in den Weinbergen.
Die Abtei wurde 1803 säkularisiert und 1904 wieder neu gegründet.  Am 2. Juli 1900 fand die Grundsteinlegung des neuen Klosters durch Erzabt Placidus Wolter aus Beuron statt, der in Vertretung des erkrankten Bischofs Dominikus Willi an den Rhein gekommen war. Rund vier Jahre später, am 17. September 1904 zogen 12 Benediktinerinnen aus der Abtei St. Gabriel in Prag, dem ersten Frauenkloster der Beuroner Kongregation, in die Neugründung ein.
Die Ordensfrauen leben noch heute nach der Regel des heiligen Benedikt. Sie verbinden Gebet und Arbeit, Gemeinschaftsleben und Einsamkeit zu einem fruchtbaren Miteinander.
Ein Klosterladen, ein eigenes Klosterweingut, ein Klostercafé, eine Goldschmiede, eine Keramikwerkstatt und eine Restaurierungswerkstatt für Handschriften und Bücher bilden die wirtschaftlichen Grundlagen des Klosters. 
Die Abtei verfügt auch über ein Gästezimmer mit 20 Zimmern, in dem Menschen Stille und Einkehr suchen können, und für eine begrenzte Zeit zu Gast sein dürfen.
Die Schwestern bieten desweiteren Kurse und Seminare an.

In der Klosterkirche kann man Malereien im Beuroner Stil mit herrlichem Blick über das Rheintal bestaunen.

Das Klostercafé
Das Klostercafé bietet kleine Mahlzeiten, Getränke (auch Weine des Klosterweingutes) sowie Kuchen an. Alle Speisen werden in der Klosterküche frisch zubereitet, an Samstagen gibt es wechselnde Eintöpfe. Kaffee und Tee stammen aus fair gehandeltem Anbau.
Für Gruppen kann auf Wunsch auch ein Frühstücksbuffet, Mittagessen oder eine Vesper arrangiert werden.
Telefonnummer des Klostercafés: 06722 – 499 -215, Email: klostercafe@abtei-st-hildegard.de

Der Kunstkeller mit wechselnden Ausstellungen ist Mittwoch bis Sonntag von 14:00 – 17:00 geöffnet.

Der Klosterladen ist Montags bis Samstags von 10 Uhr - 17.00 Uhr geöffnet.
In der Zeit vom 1. März bis zum 4. Advent: zusätzlich an allen Sonn- und Feiertagen von 12.00 – 17.00 Uhr.
Am Karfreitag, an Ostersonntag und Ostermontag bleibt der Klosterladen geschlossen.

Geänderte Öffnungszeiten aufgrund der Pandemie finden die hier.

 

Erfahren Sie im folgenden mehr über das Kloster Eibingen bzw. das Land der Hildegard.

Abtei St. Hildegard
Klosterweg
65375 Rüdesheim am Rhein
Tel. +49 6722 4990
Fax: +49 6722 499185
E-mail: benediktinerinnen@abtei-st-hildegard.de
www.abtei-st-hildegard.de 

zurück

Die Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind notwendig, während andere helfen, unsere Webseite zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie alle Cookies. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf Details.