4. Rheingauer Klostersteigtage

„Musik & Klang“ 9. - 10. April 2022

Musikalische Klänge sind untrennbar mit Kirchen und Klöstern verbunden. Mit Beginn des Christentums entwickelten sich liturgische Gesänge, deren Melodien bis heute eine große Faszination auf die Besucher von Kirchenräumen ausüben. Die 4. Klostersteigtage laden ein, sich von der Musik der Zisterzienser oder der Heiligen Hildegard verzaubern zu lassen. Die Kirchen in Johannisberg und Marienthal bieten beeindruckende Orgelklänge und die Marienkirche in Aulhausen wartet mit einer besonderen Führung auf. Zum Programm.

PILGERWANDERN AUF DEM KLOSTERSTEIG

09. APR Klostersteig komplett 4.30 – 16.30 Uhr
(Anmeldung erforderlich: blum.geisenheim@t-online.de)
8. MAI Pilgerwanderer begrüßen ... den Frühling
Klöster: Johannisberg, Marienthal, Nothgottes
25. JUL Pilgerwanderer … genießen den Sommer
Klöster: Marienthal, Basilika Johannisberg
11. SEP Pilgerwanderer begrüßen ... den Herbst
Kloster: St. Hildegard, Marienkirche
26. DEZ Pilgerwanderer begrüßen ... den Heiland
Klöster: Marienthal, Nothgottes, St. Hildegard
Weitere Informationen: www.blum-wolfgang.de

ABTEI ST. HILDEGARD

Samstag 11:00 Uhr –  „Caritas abundat in omnia ...“
Führung und Gesang mit Sr. Lydia Stritzl OSB

Die Liebe überflutet alles – so beginnt einer der schönsten Gesänge der heiligen Hildegard.
Sr. Lydia führt die Besucher in die Texte und Melodien dieser außergewöhnlichen Gesänge ein. Themen, die auch unser Leben heute betreffen, sind darin zu finden.
Zum Beispiel: Was ist unser Leben? Wo bin ich verankert? Wie ist unser Verhältnis zur Schöpfung?

Programm am Palmsonntag
8:15 Uhr Palmweihe vor der Kirche
8:30 - 9:45 Uhr Feierliche Palmprozession und Choralhochamt
11 Uhr Kirchenführung mit Sr. Lydia Stritzl OSB, Treffpunkt vor der Kirche
12 - 12:15 Uhr Mittagsgebet der Schwestern
17:30 Uhr Vespergebet der Schwestern


Das Klostercafé hat täglich ab 10 Uhr geöffnet.
 

KLOSTER MARIENTHAL

Samstag, 14:30 Uhr „Ave Maria – und mehr“
Im Wechsel von Instrumental- und Orgelmusik, verbunden mit kleinen Episoden aus der über 700-jährigen Geschichte von Marienthal, erwartet Sie eine kurzweilige
Rast für Seele und Geist in der Wallfahrtskirche.
Programm am Sonntag
8.30 Uhr Eucharistiefeier mit Predigt
10.30 Uhr Eucharistiefeier mit Predigt
14.30 Uhr Andacht mit Marienlob oder Sonntagsvesper
Das Klostercafé hat ab 12 Uhr geöffnet.

BASILIKA SCHLOSS JOHANNISBERG

Samstag, 15:30 Uhr  „Zu des Rheins gestreckten
Hügeln ...“
Führung und Orgelspiel in der Johannisberger Basilika

Erfahren Sie Wissenswertes zur Kirchengeschichte, dem namensprägenden Apostel und weintragenden Berg, begleitet von Klängen der neuen Orgel. Kultur- und Weinbotschafterin Monika Albert verbindet bei ihrem Rundgang Texte und Musik zu einem unterhaltsamen Erlebnis.

KLOSTER EBERBACH

Samstag, 17 Uhr „Die Musik der Zisterziense“
Geführter Rundgang mit abschließenden Gesängen

Folgen Sie einer Führung zur Geschichte des Klosters, eng verwoben mit dem Leben der Zisterzienser und der Besonderheit ihrer Gesänge. Paul Ladage, Eltviller Gästeführer und Mitglied der Schola St. Peter und Paul, gibt Einblicke in die Formen des gesungenen Gebets. Zum Abschluss lässt die Schola die Vokalmusiken in der Basilika erklingen.


Treffpunkt: Klosterkasse

MUSIKALISCHE FRÜHLINGSWANDERUNG

Sonntag, 11:15 - 17 Uhr Klostersteigtour mit geselligem Gesang
Florian Brachtendorf, Leiter des Kinder- und Jugendchores am Rheingauer Dom, und Wolfgang Blum, Rheingauer Pilgerbegleiter, kombinieren Wandern und Singen bei einer außergewöhnlichen Tour. Die musikalische Wanderung führt vom Bischof-Blum-Platz in Geisenheim durch die Weinberge und das Elsterbachtal zum Kloster Marienthal, von dort zum Kloster Nothgottes und dann ans Rheinufer zum Weinprobierstand Geisenheim. Unterwegs werden an fünf Stellen gemeinsam Lieder gesungen.


Start: Bischof-Blum-Platz Geisenheim
Distanz / Höhenmeter: 13 km / 185 Hm
Getränke und Rucksackrast bitte selbst mitbringen.

KLOSTER NOTHGOTTES

Sonntag, 14 Uhr  „Gregorianischer Gesang“
Musik der Zisterziensermönche in Nothgottes

 

FÄLLT AUS!


Die kleine Klosterkapelle war einst ein wichtiger Wallfahrtsort der Diözese Limburg, noch heute kommen dort regelmäßig Pilger an. Seit 2015 leben und arbeiten hier zehn Zisterziensermönche aus dem Konvent Chau Son in Südvietnam. Der gregorianische Gesang der Brüder und weitere musikalische Einlagen verbreiten in der kleinen Kirche eine besondere Atmosphäre.

KLOSTER MARIENHAUSEN

Sonntag 16 Uhr „Der Klang der Glasfenster“
Am Rande der großen Anlage des St. Vincenzstiftes liegt die Marienkirche, einst Teil des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Marienhausen. Gottesdienst, Gebet, Klang und Musik sind hier von besonderen Kunstwerken umgeben, die von Menschen mit Beeinträchtigung gestaltet wurden. Pfarrer Weigel bringt die Kunst zum Klingen. Er stellt Musikstücke vor (CD & live), welche die ungewöhnlichen Glasfenster musikalisch ergänzen.

Pauschalangebote für Klostersteig-Wanderer

Die Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind notwendig, während andere helfen, unsere Webseite zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie alle Cookies. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf Details.