Mittelheimer Lagen

Edelmann

Die Lage befand sich im Adelsbesitz (um 1800), daher der Name. 

Der Boden ist vorherrschend aus tiefgründigen Löß und Lößlehm mit einer guten Wasserführung. In Bereichen findet man auch kiesige Segmente, die flachgründiger sind. Die Weine sind schwer mit viel Volumen und betonter Säure. Mit der Alterung des Weines entwickelt er eine große Eleganz.

Goldberg

Der Name drückt die Wertschätzung der ertragsreichen Lage aus.

Die Böden sind überwiegend tiefgründige Lösse und mehr oder weniger steinige Lößlehme. Die Weine zeichnen sich durch eine herzhafte und rassige Säure aus. Sie bilden mit der Säure und dem Fruchtspiel eine große Harmonie.

St. Nikolaus

Der Lagenname wird von dem Bildstock des beliebten Heiligen Sankt Nikolaus abgeleitet, der in diesem Bereich steht.

Der Boden in diesem Bereich ist ein tiefgründiger und kalkhaltiger Löß, der in einzelnen Bereichen kiesig ist. Die Weine sind mit einer feinnervigen Frucht ausgestattet. Die Säure ist kräftig, aber gut durch den Kalkanteil im Boden abgepuffert. Nach einer Reifephase entwickelt sich die feinfruchtige Art erst vollständig.