Rheingauer Riesling Pfad

40 Jahre Rheingauer Rieslingpfad - Wir sagen Danke!

Der Rieslingpfad führt über Höhenwege und durch Weinberge und beschert allenthalben herrliche Blicke ins Rheintal. Vorbei an einzigartigen Kulturgütern, Burgruinen, Schlössern und Klöstern und durch weltberühmte Weinlagen und Weindörfer. Straußwirtschaften laden mit Riesling-Weinen und regionalen Spezialitäten zur Einkehr, inklusive Übernachtung, direkt beim Winzer. Diverse Nebenverbindungen erhöhen den Wandergenuss der Rheingauer Riesling Routen auf über 120 km.

Eine aktuelle Karte des Rheingauer Riesling Pfades können Sie hier einsehen.

Länge: 91,4 km / 5 Etappen 
Start: Bahnhof Kaub
Ziel: Flörsheim-Wicker

Etappenvorschläge:

Etappe 1 Kaub bis Assmannshausen: 24 km
Im Welterbe Oberes Mittelrheintal beginnt die Wanderung am Bahnhof Kaub. Von hier den Weinbergsweg bis Schenkelbach gehen, den Waldweg über das Niedertal, über den Höhenweg bis zum Retzbach (Lorchhausen) und weiter nach Lorch. Im Bodental kann man zwischen zwei Wegen wählen, die sich hinter dem Campingplatz Suleika vereinen. Vor dem Bacharacher Kopf dann nach Assmannshausen.

Etappe 2 Assmannshausen bis Johannisberg: 14 km
Start an der Pfarrkirche Assmannshausen. Durch Frankenthal und Niederwald vorbei am Denkmal und weiter zum Kloster Eibingen. Ein Abstecher in die Rüdesheimer Altstadt lohnt sich. Vom Kloster nach Nothgottes. Auf Waldweg Richtung Kloster Marienthal und weiter bis Schloss Johannisberg. Einkehrmöglichkeiten im Elsterbachtal in verschiedenen Mühlen.

Etappe 3 Johannisberg bis Eltville am Rhein: 16 km
Von Schloss Johannisberg bis Schloss Vollrads, vorbei an Kühns Mühle durch die Lage Klosterberg zum Jagdhaus Philippsburg. Vom Unkenbaum (Eiche) bis Kloster Eberbach. Alternativ von Schloss Vollrads durch Hallgarten bis Kloster Eberbach. Vom gotischen Weindorf Kiedrich mit St. Valentinuskirche hinunter in die Sekt- und Rosenstadt Eltville. Sehenswert sind die Kurfürstliche Burg und der Weinprobierstand am Rheinufer.

Etappe 4 Eltville am Rhein bis Wiesbaden-Biebrich: 16 km
Von Eltville hinauf zur St. Valentinuskirche Kiedrich, durch den Kiedricher Grund, die Lagen Wasseros und Sandgrub, durch das Sülzbachtal vorbei am alten Forsthaus wieder auf die Bubenhäuser Höhe. Hinter Martinsthal führt der Frauensteiner Weg durch die Weinlagen Langer Berg und Wildsau. Von Frauenstein über den Schiersteiner Hafen am Rhein entlang bis nach Wiesbaden zum Biebricher Schloss. Alternativ von der Kurfürstlichen Burg Eltville dem Rhein folgend durch Walluf, Wiesbaden-Schierstein bis Wiesbaden-Biebrich.

Etappe 5 Wiesbaden Biebrich bis Flörsheim-Wicker: 20 km
Start am Biebricher Schloss, weiter bis Mainz-Kastel. Über den Fußgängersteig zur Maaraue, über die Floßhafen-Brücke und den Maindamm in die Kostheimer Weinlage Weißerd. Durch die Hochheimer Lage Reichestal geht‘s direkt in Richtung Altstadt. Vorbei am Königin Viktoria Denkmal und der Annakapelle weiter zur Flörsheimer Warte bis nach Wicker.

An-, Abreise 
ÖPNV: Bahnhof Kaub oder S-Bahnhof Flörsheim, von dort Busverbindung nach Flörsheim-Wicker.
PKW: A66/B42 bis Kaub oder A3/A66 AS Wallau-Massenheim, L3017 bis Wicker

Tourplanung:
Die Etappen haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Individuelle Einstiege sind an allen Punkten entlang der Strecke möglich. Es gibt zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.

Weitere Infos:
Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH
Tel. 06723/60 27 20
tourist@rheingau.com  
www.rheingau.com.

Karten:
Die Rheingauer Riesling Routen Karte (1:75.000) ist für 2,50 € zzgl. Versand erhältlich bei der Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH (siehe Info) und in den örtlichen Tourist-Informationen. 

zurück