Ransel & Ranselberg

Die verträumte Dorfidylle von Ransel wird geprägt durch alte Fachwerkhäuser, die Pfarrkirche St. Katharina und das Freiluft-Landmuseum Ransel, das mehr als 400 Handwerkzeuge, Werkstätten und Landmaschinen aus der Zeit von 1900 bis 1970 ausstellt. Jeden Freitagmittag wird auf dem Museumsgelände frisch gebackenes Brot verkauft, das in dem eigenen kleinen Backhaus hergestellt wird.

 Die ländliche Umgebung bietet Ruhe und Erholung, abwechslungsreiche Wald- und Wiesenwege laden zu ausgedehnten Wander- oder Mountainbiketouren ein. Bei gutem Wetter bietet sich eine weite Aussicht in den Taunus und über das Rheintal hinweg in den Hunsrück.

Die Kerb wird in Ransel am letzten Wochenende im August gefeiert und im Freiluft-Landmuseum gibt es am 1. Mai das Mai- und Braufest, am zweiten Wochenende im Juli das Kultur- und Gaudifest und am dritten September-Wochenende das Herbst- und Braufest.

zurück

Die Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind notwendig, während andere helfen, unsere Webseite zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie alle Cookies. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf Details.